Angebote zu "Energetische" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Gärtner, Gabriele: Wärmeschutz in der Praxis
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.02.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wärmeschutz in der Praxis, Titelzusatz: Energetische Optimierung von Gebäuden. Basiswissen Bauphysik, Autor: Gärtner, Gabriele // Lotz, Antje, Verlag: Fraunhofer Irb Stuttgart // Fraunhofer IRB Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Dämmung // Wärmedämmung // Architektur // Baukunst // Bau // Entwurf // Baustoff // Architektur: Öffentliche Einrichtungen // Verwaltungsgebäude, Rubrik: Bau- und Umwelttechnik, Seiten: 88, Abbildungen: zahlreiche Abbildungen, Gewicht: 302 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bauphysik-Lehrbuch
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bauphysik hat sich in den letzten Jahren zu einem Hauptaufgabenfeld von Architekten und Bauingenieuren bei der Planung und Konzipierung von Gebäuden entwickelt. Dies gilt für alle Fachgebiete, die der Bauphysik im klassischen Sinn zugeordnet werden, d.h. für die Bereiche Wärmeschutz und Energieeinsparung, Feuchteschutz sowie Schallschutz und Raumakustik. Die Beherrschung bauphysikalischer und energetischer Entwurfsaufgaben, die für den Neubau sowie im Bestand bei der Sanierung notwendig sind, fordern von den Fachplanern immer mehr Spezialwissen.Dieses Buch behandelt ausführlich die klassischen Gebiete der Bauphysik: Wärmeschutz und Energieeinsparung bei Gebäuden, klimabedingter Feuchte- und Tauwasserschutz sowie Schallschutz und Raumakustik. Dabei werden die wesentlichen Regelungen der jeweils relevanten Normen und Vorschriften dargestellt und durch Kommentare und Beispiele erläutert. Im Einzelnen werden Regelungen der Normenreihen DIN 4108 (Wärmeschutz und Energieeinsparungsowie klimabedingter Feuchteschutz), DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden), DIN 4109 (Schallschutz) sowie DIN 18041 (Raumakustik) behandelt. Darüber hinaus gehört auch die Energieeinsparverordnung (EnEV) zum Inhalt. Ein Anhang mit bauphysikalischen Kennwerten von Baustoffen und Materialien sowie wichtigen Formeln rundet das Buch ab.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bauphysik-Lehrbuch
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bauphysik hat sich in den letzten Jahren zu einem Hauptaufgabenfeld von Architekten und Bauingenieuren bei der Planung und Konzipierung von Gebäuden entwickelt. Dies gilt für alle Fachgebiete, die der Bauphysik im klassischen Sinn zugeordnet werden, d.h. für die Bereiche Wärmeschutz und Energieeinsparung, Feuchteschutz sowie Schallschutz und Raumakustik. Die Beherrschung bauphysikalischer und energetischer Entwurfsaufgaben, die für den Neubau sowie im Bestand bei der Sanierung notwendig sind, fordern von den Fachplanern immer mehr Spezialwissen.Dieses Buch behandelt ausführlich die klassischen Gebiete der Bauphysik: Wärmeschutz und Energieeinsparung bei Gebäuden, klimabedingter Feuchte- und Tauwasserschutz sowie Schallschutz und Raumakustik. Dabei werden die wesentlichen Regelungen der jeweils relevanten Normen und Vorschriften dargestellt und durch Kommentare und Beispiele erläutert. Im Einzelnen werden Regelungen der Normenreihen DIN 4108 (Wärmeschutz und Energieeinsparungsowie klimabedingter Feuchteschutz), DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden), DIN 4109 (Schallschutz) sowie DIN 18041 (Raumakustik) behandelt. Darüber hinaus gehört auch die Energieeinsparverordnung (EnEV) zum Inhalt. Ein Anhang mit bauphysikalischen Kennwerten von Baustoffen und Materialien sowie wichtigen Formeln rundet das Buch ab.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bauphysik-Kalender 2019
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Instrumentarium für Entwurf und Bemessung energetischer Konzepte unter Einbeziehung der licht- und wärmedurchlässigen Gebäudehülle sowie der Heizungs- und Klimatechnik, der Beleuchtung und der stromerzeugenden Anlagen liefert DIN V 18599 "Energetische Bewertung von Gebäuden - Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung" Teile 1 bis 12 in der aktuellen Fassung von 2016. Diese Norm ist das Recheninstrument, mit dem alle Bilanzanteile umfassend und mit vertretbarem Aufwand zusammengeführt werden können und die Effizienz eines Gebäudes ganzheitlich bewertet werden kann.Im Bauphysik-Kalender 2019 werden alle zwölf Normteile aktuell aus erster Hand für die Praxis kommentiert. Dabei werden die Hintergründe und Grundlagen von Nutzungsrandbedingungen erläutert und Hinweise für die Erstellung eigener Nutzungsprofile gegeben. Es wird gezeigt, wie sich unterschiedliche Ausführungen des Wärmeschutzes, des Sonnenschutzes und der Bauart auf den Heizwärmebedarf und Kühlbedarf auswirken. Die Bewertung von Anlagenkonzepten und die Nachweise nach dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz EEWärmeG werden dargestellt. Auf den Einfluss der Betriebsführung der Anlagentechnik und der Gebäudeautomation wird eingegangen. Außerdem werden Hinweise zur Praxistauglichkeit und -relevanz einiger Kennwerte gegeben. Die Verfahren zur Ermittlung der Primärenergiefaktoren werden ebenfalls erläutert.Das neue Tabellenverfahren nach DIN V 18599 Teil 12 stellt vorausgewertete Tabellen für die Aufwandszahlen von Anlagenteilbereichen der Anlagentechnik zur Verfügung. Damit wird die energetische Bewertung von Gebäuden und der Anlagentechnik transparenter und übersichtlicher. Zukünftig wird dies auch für ausgewählte Typen von Nichtwohngebäuden möglich sein.Berechnungsbeispiele und Beispielgebäude in den einzelnen Kommentaren dienen der direkten Praxisanwendung der Norm.An die Planer werden also hohe Anforderungen gestellt, daher zeigen Beiträge mit Ausführungsbeispielen z. B. zukunftsfähigen Geschosswohnungsbau, energieeffiziente Hotelbauten, Systemoptimierung eines solarbasierten Wärmepumpen-Heizsystems, Fensterkonstruktionen mit Vakuumglas und Untersuchungen zu Temperaturwechselbeanspruchungen an modernen Fassadenkonstruktionen.Das Kompendium der Wärmedämmstoffe sowie die Materialtechnischen Tabellen sind außerdem auf aktuellem Stand.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bauphysik-Kalender 2019
153,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Instrumentarium für Entwurf und Bemessung energetischer Konzepte unter Einbeziehung der licht- und wärmedurchlässigen Gebäudehülle sowie der Heizungs- und Klimatechnik, der Beleuchtung und der stromerzeugenden Anlagen liefert DIN V 18599 "Energetische Bewertung von Gebäuden - Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung" Teile 1 bis 12 in der aktuellen Fassung von 2016. Diese Norm ist das Recheninstrument, mit dem alle Bilanzanteile umfassend und mit vertretbarem Aufwand zusammengeführt werden können und die Effizienz eines Gebäudes ganzheitlich bewertet werden kann.Im Bauphysik-Kalender 2019 werden alle zwölf Normteile aktuell aus erster Hand für die Praxis kommentiert. Dabei werden die Hintergründe und Grundlagen von Nutzungsrandbedingungen erläutert und Hinweise für die Erstellung eigener Nutzungsprofile gegeben. Es wird gezeigt, wie sich unterschiedliche Ausführungen des Wärmeschutzes, des Sonnenschutzes und der Bauart auf den Heizwärmebedarf und Kühlbedarf auswirken. Die Bewertung von Anlagenkonzepten und die Nachweise nach dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz EEWärmeG werden dargestellt. Auf den Einfluss der Betriebsführung der Anlagentechnik und der Gebäudeautomation wird eingegangen. Außerdem werden Hinweise zur Praxistauglichkeit und -relevanz einiger Kennwerte gegeben. Die Verfahren zur Ermittlung der Primärenergiefaktoren werden ebenfalls erläutert.Das neue Tabellenverfahren nach DIN V 18599 Teil 12 stellt vorausgewertete Tabellen für die Aufwandszahlen von Anlagenteilbereichen der Anlagentechnik zur Verfügung. Damit wird die energetische Bewertung von Gebäuden und der Anlagentechnik transparenter und übersichtlicher. Zukünftig wird dies auch für ausgewählte Typen von Nichtwohngebäuden möglich sein.Berechnungsbeispiele und Beispielgebäude in den einzelnen Kommentaren dienen der direkten Praxisanwendung der Norm.An die Planer werden also hohe Anforderungen gestellt, daher zeigen Beiträge mit Ausführungsbeispielen z. B. zukunftsfähigen Geschosswohnungsbau, energieeffiziente Hotelbauten, Systemoptimierung eines solarbasierten Wärmepumpen-Heizsystems, Fensterkonstruktionen mit Vakuumglas und Untersuchungen zu Temperaturwechselbeanspruchungen an modernen Fassadenkonstruktionen.Das Kompendium der Wärmedämmstoffe sowie die Materialtechnischen Tabellen sind außerdem auf aktuellem Stand.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Handbuch Historisches Mauerwerk
99,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch bietet umfassende Informationen zu Schäden am historischen Mauerwerk, nicht nur zu Feuchte- und Salzschäden, sondern auch zu Schäden durch Risse und lose Füllschichten. Es beginnt mit der Geschichte des Mauerwerks, mit seinen Baustoffen und mit der Mauerwerksdiagnose. Es befasst sich mit der Bauphysik und gründlich mit den verschiedenen Untersuchungsmethoden hinsichtlich der Feuchte- und Salzschäden sowie der Störung und Minderung der Tragfähigkeit des Mauerwerks. Danach folgt die Beschreibung mechanischer, chemischer und elekro-osmotischer Instandsetzungsmethoden von feuchtem, versalzenem Mauerwerk und die Erläuterung von Maßnahmen zur Wiederherstellung der Tragfähigkeit, nämlich Mauerwerksaustausch, Verpressen, Vernadelung und Injektionen. Schließlich werden die Reinigungsverfahren, der Einsatz von Konservierungsmitteln und die zusätzlich erforderlichen Maßnahmen wie Einsatz von Sanierputz, Steinergänzung, Schall- und Wärmedämmung, Putz, Beschichtungen und die Instandsetzungsmöglichkeiten bei biologischer Korrosion wie Algen- und Schimmelbefall auf Wänden aus altem Mauerwerk dargestellt.Die 2. verbesserte und erweiterte Auflage beinhaltet die aktuellen technischen Möglichkeiten bei der Instandsetzung von historischem Mauerwerk, die im Jahre 2002 noch kaum eine Rolle spielten. Auch Normen und Regelwerke sind seitdem hinzugekommen oder wurden geändert, dazu kommen neue Anforderungen zum Schall- und Wärmeschutz. Die energetische Sanierung ist heute ungleich wichtiger als damals. Die Wärmedurchgangskoeffizienten von Außenwänden gemäß der EnEV 2009 und die Wärmedämmungstechniken zur Erfüllung der hohen Anforderungen werden dargestellt sowie die Vermeidung von Tauwasser an und im historschen Mauerwerk.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Handbuch Historisches Mauerwerk
102,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch bietet umfassende Informationen zu Schäden am historischen Mauerwerk, nicht nur zu Feuchte- und Salzschäden, sondern auch zu Schäden durch Risse und lose Füllschichten. Es beginnt mit der Geschichte des Mauerwerks, mit seinen Baustoffen und mit der Mauerwerksdiagnose. Es befasst sich mit der Bauphysik und gründlich mit den verschiedenen Untersuchungsmethoden hinsichtlich der Feuchte- und Salzschäden sowie der Störung und Minderung der Tragfähigkeit des Mauerwerks. Danach folgt die Beschreibung mechanischer, chemischer und elekro-osmotischer Instandsetzungsmethoden von feuchtem, versalzenem Mauerwerk und die Erläuterung von Maßnahmen zur Wiederherstellung der Tragfähigkeit, nämlich Mauerwerksaustausch, Verpressen, Vernadelung und Injektionen. Schließlich werden die Reinigungsverfahren, der Einsatz von Konservierungsmitteln und die zusätzlich erforderlichen Maßnahmen wie Einsatz von Sanierputz, Steinergänzung, Schall- und Wärmedämmung, Putz, Beschichtungen und die Instandsetzungsmöglichkeiten bei biologischer Korrosion wie Algen- und Schimmelbefall auf Wänden aus altem Mauerwerk dargestellt.Die 2. verbesserte und erweiterte Auflage beinhaltet die aktuellen technischen Möglichkeiten bei der Instandsetzung von historischem Mauerwerk, die im Jahre 2002 noch kaum eine Rolle spielten. Auch Normen und Regelwerke sind seitdem hinzugekommen oder wurden geändert, dazu kommen neue Anforderungen zum Schall- und Wärmeschutz. Die energetische Sanierung ist heute ungleich wichtiger als damals. Die Wärmedurchgangskoeffizienten von Außenwänden gemäß der EnEV 2009 und die Wärmedämmungstechniken zur Erfüllung der hohen Anforderungen werden dargestellt sowie die Vermeidung von Tauwasser an und im historschen Mauerwerk.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bauphysik-Kalender 2019
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Instrumentarium für Entwurf und Bemessung energetischer Konzepte unter Einbeziehung der licht- und wärmedurchlässigen Gebäudehülle sowie der Heizungs- und Klimatechnik, der Beleuchtung und der stromerzeugenden Anlagen liefert DIN V 18599 "Energetische Bewertung von Gebäuden - Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung" Teile 1 bis 12 in der aktuellen Fassung von 2016. Diese Norm ist das Recheninstrument, mit dem alle Bilanzanteile umfassend und mit vertretbarem Aufwand zusammengeführt werden können und die Effizienz eines Gebäudes ganzheitlich bewertet werden kann.Im Bauphysik-Kalender 2019 werden alle zwölf Normteile aktuell aus erster Hand für die Praxis kommentiert. Dabei werden die Hintergründe und Grundlagen von Nutzungsrandbedingungen erläutert und Hinweise für die Erstellung eigener Nutzungsprofile gegeben. Es wird gezeigt, wie sich unterschiedliche Ausführungen des Wärmeschutzes, des Sonnenschutzes und der Bauart auf den Heizwärmebedarf und Kühlbedarf auswirken. Die Bewertung von Anlagenkonzepten und die Nachweise nach dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz EEWärmeG werden dargestellt. Auf den Einfluss der Betriebsführung der Anlagentechnik und der Gebäudeautomation wird eingegangen. Außerdem werden Hinweise zur Praxistauglichkeit und -relevanz einiger Kennwerte gegeben. Die Verfahren zur Ermittlung der Primärenergiefaktoren werden ebenfalls erläutert.Das neue Tabellenverfahren nach DIN V 18599 Teil 12 stellt vorausgewertete Tabellen für die Aufwandszahlen von Anlagenteilbereichen der Anlagentechnik zur Verfügung. Damit wird die energetische Bewertung von Gebäuden und der Anlagentechnik transparenter und übersichtlicher. Zukünftig wird dies auch für ausgewählte Typen von Nichtwohngebäuden möglich sein.Berechnungsbeispiele und Beispielgebäude in den einzelnen Kommentaren dienen der direkten Praxisanwendung der Norm.An die Planer werden also hohe Anforderungen gestellt, daher zeigen Beiträge mit Ausführungsbeispielen z. B. zukunftsfähigen Geschosswohnungsbau, energieeffiziente Hotelbauten, Systemoptimierung eines solarbasierten Wärmepumpen-Heizsystems, Fensterkonstruktionen mit Vakuumglas und Untersuchungen zu Temperaturwechselbeanspruchungen an modernen Fassadenkonstruktionen.Das Kompendium der Wärmedämmstoffe sowie die Materialtechnischen Tabellen sind außerdem auf aktuellem Stand.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bauphysik-Lehrbuch
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bauphysik hat sich in den letzten Jahren zu einem Hauptaufgabenfeld von Architekten und Bauingenieuren bei der Planung und Konzipierung von Gebäuden entwickelt. Dies gilt für alle Fachgebiete, die der Bauphysik im klassischen Sinn zugeordnet werden, d.h. für die Bereiche Wärmeschutz und Energieeinsparung, Feuchteschutz sowie Schallschutz und Raumakustik. Die Beherrschung bauphysikalischer und energetischer Entwurfsaufgaben, die für den Neubau sowie im Bestand bei der Sanierung notwendig sind, fordern von den Fachplanern immer mehr Spezialwissen.Dieses Buch behandelt ausführlich die klassischen Gebiete der Bauphysik: Wärmeschutz und Energieeinsparung bei Gebäuden, klimabedingter Feuchte- und Tauwasserschutz sowie Schallschutz und Raumakustik. Dabei werden die wesentlichen Regelungen der jeweils relevanten Normen und Vorschriften dargestellt und durch Kommentare und Beispiele erläutert. Im Einzelnen werden Regelungen der Normenreihen DIN 4108 (Wärmeschutz und Energieeinsparung sowie klimabedingter Feuchteschutz), DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden), DIN 4109 (Schallschutz) sowie DIN 18041 (Raumakustik) behandelt. Darüber hinaus gehört auch die Energieeinsparverordnung (EnEV) zum Inhalt. Ein Anhang mit bauphysikalischen Kennwerten von Baustoffen und Materialien sowie wichtigen Formeln rundet das Buch ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot